Unser Team. Deine Trainer.

Lerne uns kennen! Bei uns im Team findest du nur Dozenten und Trainer, die sich durch fachliches Wissen, viel Erfahrung und große Leidenschaft auszeichnen. So ist sichergestellt, dass dein Kurs für dich zum Erfolgserlebnis wird.

Anja Santoriello

Inhaberin und Studioleitung

 

Ich bin gebür­ti­ge Kre­fel­de­rin und begann in mei­ner Jugend mit dem Tan­zen als Hob­by. Auch als ich schon jah­re­lang sehr inten­siv Jazz­dance, Hip­Hop etc. tanz­te und als Mit­glied einer Show­grup­pe begeis­tert bei Tanz­fes­ti­vals, Büh­nen­shows und sogar TV-Shows auf­trat, war dies für mich immer noch Frei­zeit­be­schäf­ti­gung.

 

Im Ver­lauf mei­nes Gra­fik-Design-Stu­di­ums begann ich neben­her, Tanz­grup­pen zu unter­rich­ten und Tän­ze für die­se Grup­pen zu ent­wer­fen. Von Jahr zu Jahr spür­te ich immer deut­li­cher, dass Tan­zen und Unter­rich­ten offen­bar mei­ne Bestim­mung war. So sat­tel­te ich ent­schlos­sen um und unter­rich­te und cho­reo­gra­fie­re nun schon seit vie­len Jah­ren haupt­be­ruf­lich.

 

Es macht mich stolz und glück­lich, vie­le lang­jäh­ri­ge Schü­ler zu haben. Dass zwei beson­ders enga­gier­te Tanz­grup­pen bei den Duis­bur­ger Tanz­ta­gen 2017 mit mei­nen Cho­reo­gra­fi­en sowohl bei den Teens als auch bei den Erwach­se­nen den 1. Platz in der Spar­te Jazz- und Modern Dance bele­gen konn­ten, ist mir eine beson­de­re Freu­de. Mein wich­tigs­tes Anlie­gen dar­über hin­aus ist es, bei mei­nen Teil­neh­mern die in jedem Men­schen schlum­mern­de Bewe­gungs­freu­de zu wecken und zu för­dern.

Razvan Crãciunescu

Diplom-Bühnenballetttänzer und Ballettpädagoge

 

Ich stam­me aus Rumä­ni­en und habe dort zunächst ein Stu­di­um als Diplom-Büh­nen­bal­lett­tän­zer abge­schlos­sen. Spä­ter folg­te ein Stu­di­um mit dem Abschluss als Diplom-Bal­lett­päd­ago­ge.

 

Als Büh­nen­tän­zer hat­te ich über zwei Jahr­zehn­te Enga­ge­ments als Solo­tän­zer in Rumä­ni­en, Öster­reich und an ver­schie­de­nen Thea­tern in Deutsch­land. Zuletzt war ich vie­le Jah­re Solist am Thea­ter Krefeld/Mönchengladbach.

 

Seit der Been­di­gung mei­ner Thea­ter­kar­rie­re arbei­te ich als Bal­lett­päd­ago­ge an ver­schie­de­nen Bal­lett- und Tanz­stu­di­os. Es macht mir gro­ße Freu­de, Men­schen aller Alters- und Leis­tungs­stu­fen zu unter­rich­ten. Egal ob jemand sich als Erwach­se­ner mit Bal­lett­stun­den sei­nen Jugend­traum erfüllt, oder sich als jun­ger Mensch auf eine Tän­z­erlauf­bahn vor­be­rei­ten möch­te – ich möch­te in mei­nem Unter­richt jeden Teil­neh­mer die Freu­de und Begeis­te­rung fürs Bal­lett erle­ben las­sen, die ich selbst emp­fin­de.

Biggi Klömpkes

Tanzpädagogin

 

Tanz und Sport waren seit mei­ner Kind­heit immer ein wesent­li­cher Bestand­teil mei­nes Lebens. Als Kind und Jugend­li­che war ich Kunst­tur­ne­rin und erhielt Bal­lett­un­ter­richt, spä­ter erlern­te ich Kampf­sport und betrieb wett­kampf­mä­ßig Kick­bo­xen.

 

Nach mei­ner Aus­bil­dung als Tanz­päd­ago­gin, Gym­nas­tik- und Musik­leh­re­rin eröff­ne­te ich 1981 mein eige­nes Stu­dio für Tanz und Fit­ness. Nach­dem ich dies über drei Jahr­zehn­te lang gelei­tet hat­te war es genug und ich habe das Stu­dio in ande­re Hän­de abge­ge­ben.

 

Jetzt wid­me ich mich ver­stärkt mei­ner Lieb­lings­tä­tig­keit, dem Unter­rich­ten. Es macht mir gro­ße Freu­de, nun mei­ne lang­jäh­ri­ge und hoch­ge­schätz­te Weg­be­glei­te­rin Anja Sant­ori­el­lo in ihrem eige­nen Stu­dio 232 zu unter­stüt­zen und dort zu unter­rich­ten.

Gert Winkmann

Kampfsport- und Fitnesstrainer

 

Mei­ne ers­te Aus­bil­dung im Kampf­sport erhielt ich im tra­di­tio­nel­len Shao­lin Kem­po. Dann wech­sel­te ich zum moder­nen Pon Do Kwan-Sys­tem, wo ich den 4. DAN habe . Als akti­ver Wett­kämp­fer nahm ich über vie­le Jah­re an Deut­schen und inter­na­tio­na­len Kick­box-Meis­ter­schaf­ten teil. In zahl­rei­chen Trai­nings­auf­ent­hal­ten in Hol­land, Thai­land und Ame­ri­ka habe ich mei­ne Kennt­nis­se im Kick­bo­xen wei­ter­ent­wi­ckelt.

 

Nun nut­ze ich mei­ne lan­ge Unter­richts­er­fah­rung als Leh­rer in Kampf­sport­schu­len und bei Schul­pro­jek­ten an öffent­li­chen Schu­len, um mei­nen Schü­lern durch das Kampf­sport­trai­ning nicht nur kör­per­li­che Leis­tungs­fä­hig­keit, son­dern auch Dis­zi­plin, Fair­ness und rück­sichts­vol­len Umgang mit­ein­an­der zu ver­mit­teln. Ich möch­te ihr Selbst­ver­trau­en stär­ken und sie so aus­bil­den, dass sie sich bei Kon­flik­ten und in gefähr­li­chen Situa­tio­nen rich­tig, wir­kungs­voll und ange­mes­sen ver­hal­ten kön­nen.

Tomekk Jaschinski

BA Tanz
BfA Choreographie
MA Tanzkomposition/Interpretation

 

Tomekk wur­de in Kiel gebo­ren und kam mit 14 Jah­ren zum ers­ten Mal mit Tanz in Ver­bin­dung. Mit 18 Jah­ren begann er sein Tanz­stu­di­um an der Folk­wang Uni­ver­si­tät in Essen. Nach sei­nem Bache­lor-Abschluss im Fach Tanz erhielt er ein DAAD-Voll­sti­pen­di­um und stu­dier­te Cho­reo­gra­fie am Mar­ry­mount Man­hat­tan Col­le­ge in New York. Schon wäh­rend die­ses Stu­di­ums arbei­te­te er dort erfolg­reich als Tän­zer und Cho­reo­graf.

 

Für sei­ne tän­ze­ri­schen und cho­reo­gra­fi­schen Arbei­ten erhielt er schon zahl­rei­che Aus­zeich­nun­gen und Prei­se, dar­un­ter meh­re­re Welt­meis­ter- und Vize­welt­meis­ter­ti­tel. Auch sei­ne Grup­pen konn­ten sich mit sei­nen Cho­reo­gra­fi­en über begehr­te Prei­se freu­en, wie zum Bei­spiel über den Gesamt­sieg bei den Duis­bur­ger Tanz­ta­gen in 2013 und 2015.

Franziska Bollin

Diplom-Tanzpädagogin und Yoga-Dozentin

 

Ich hat­te in mei­ner gan­zen Kind­heit und Jugend Unter­richt in Bal­lett und Jazz Dance. Am Stadt­thea­ter Duis­burg, der Schu­le für künst­le­ri­schen Tanz und am Tanz­haus NRW lern­te ich von vie­len inter­na­tio­nal aner­kann­ten Dozen­ten.

 

Mein Stu­di­um für Tanz­päd­ago­gik absol­vier­te ich an der Iwan­son Inter­na­tio­nal School of Con­tem­pora­ry Dance in Mün­chen. Wäh­rend die­ses Stu­di­ums wur­de ich auch zur Yoga-Dozen­tin aus­ge­bil­det. Seit­dem arbei­te ich als Tanz­päd­ago­gin, Cho­reo­gra­fin und Yoga-Dozen­ten an ver­schie­de­nen Schu­len und Stu­di­os in NRW.

 

Neben dem Unter­rich­ten von Tanz und Yoga beschäf­ti­ge ich mich mit pro­fes­sio­nel­len Tanz­thea­ter­pro­jek­ten, ent­wick­le Solo­pro­gram­me und stu­die­re mit mei­nen Ama­teur-Tanz­grup­pen Cho­reo­gra­fi­en für Büh­nen­auf­trit­te ein.

Diana Karsiew

Tanz- und Gymnastik-Dozentin

 

Ich stam­me aus Usbe­ki­stan und habe dort bereits als Kind für mich das Tan­zen ent­deckt. Nach dem Umzug nach Deutsch­land begann ich mit Stan­dard­tän­zen und latein­ame­ri­ka­ni­schen Tän­zen, schnell folg­te auch Hip­Hop, Jazz­dance und Bal­lett.

 

Ich lern­te von vie­len namen­haf­ten Cho­reo­gra­fen und grün­de mei­ne eige­ne Tanz­crew „True Colours“ mit mei­nen bes­ten Freun­din­nen Kate und Ange­la. Wir durf­ten auf zahl­rei­chen Büh­nen unser Kön­nen unter Beweis stel­len. Auch in diver­sen TV-Shows trat ich als Tän­ze­rin auf und konn­te so Erfah­run­gen sam­meln.

 

Die Lei­den­schaft für das Unter­rich­ten ent­stand bei mir eben­falls sehr früh. Ich absol­vier­te eine Aus­bil­dung als Tanz- und Gym­nas­tik-Leh­re­rin in Düs­sel­dorf und unter­rich­te nun bereits seit über 10 Jah­ren Kin­der, Jugend­li­che und Erwach­se­ne in Hip­Hop, Jazz­dance und Latin Fit.

Angela Saula

Tanz- und Gymnastik-Dozentin

 

Ich ent­deck­te im Alter von 12 Jah­ren mei­ne Lei­den­schaft fürs Tan­zen. Ich nahm zahl­rei­che Kur­se und besuch­te Work­shops in diver­sen Tanz­rich­tun­gen, von Hip­Hop über Jazz und Bal­lett bis hin zu Break­dance. Die Viel­falt der ver­schie­de­nen Ein­flüs­se macht sich in mei­nem Tanz­stil bemerk­bar.

 

Mit mei­ner Tanz-Crew „True Colours“ fei­er­te ich gro­ße Erfol­ge und stand auf zahl­rei­chen Büh­nen. Auch mit ande­ren For­ma­tio­nen folg­ten Auf­trit­te auf Events, Mes­sen und Wett­be­wer­ben. Als gelern­te Tanz­leh­re­rin absol­vier­te ich mei­ne Aus­bil­dung an der Weber-Schu­le in Düs­sel­dorf und unter­rich­tet bereits seit vie­len Jah­ren Kin­der, Jugend­li­che und Erwach­se­ne.

 

Wenn ich nicht gra­de in den Kur­sen mei­ne Teil­neh­mer moti­vie­re und zum Schwit­zen brin­ge ste­he ich sel­ber als pro­fes­sio­nel­le Tän­ze­rin auf der Büh­ne und vor der Kame­ra. Unter ande­rem tanz­te ich bei Fern­seh­pro­duk­tio­nen wie „Let’s Dance“, „DSDS“, „Das Super­ta­lent“ oder „Dance Dance Dance“ mit.

Kate Saula

Tanz- und Gymnastik-Dozentin

 

Ich tan­ze seit mei­nen 13 Lebens­jahr lei­den­schaft­lich Hip­Hop, Jazz­dance und Bal­lett. Im Lau­fe der Jah­re habe ich ver­schie­dens­te Tanz­sti­le ken­nen­ge­lernt und regel­mä­ßig Work­shops zur Erwei­te­rung mei­nes Reper­toires besucht.

 

Seit mei­nem 16 Lebens­jahr gebe ich nun schon Tanz­un­ter­richt und habe eine Aus­bil­dung als Tanz- und Gym­nas­tik-Leh­re­rin abge­schlos­sen. Als Mit­glied der Tanz­grup­pe „True Colours“ hat­te ich seit 2007 zahl­rei­che Auf­trit­te, tanz­te unter ande­rem auf Mes­sen, zur Ani­ma­ti­on und bei Wett­be­wer­ben vor gro­ßem Publi­kum.

 

Fit­ness und Latin Fit begeis­tern mich nach wie vor, durch mei­ne jah­re­lan­ge Erfah­rung als selb­stän­di­ge Tanz- und Fit­ness-Trai­ne­rin habe ich die nöti­ge Rou­ti­ne, um mei­ne Kurs­an­ge­bo­te abwechs­lungs­reich und leben­dig zu gestal­ten.

Taka Hoshino

HipHop-Tanz-Dozent

 

Ich kom­me aus Japan und habe dort das Tan­zen für mich ent­deckt. Zum Stu­die­ren ging ich in die USA und mach­te dort mei­nen Abschluss in Mar­ke­ting (BBA) an der City Uni­ver­si­ty of New York. Wäh­rend des Stu­di­ums lern­te ich mehr und mehr die Hip­Hop Kul­tur ken­nen und wur­de ein Teil davon. Ich fing an, als Dozent in Tanz­schu­len Hip­Hop zu unter­rich­ten, unter ande­rem auch am Broad­way Dance Cen­ter in New York.

 

Als ich ein Ange­bot in Köln bekam, kam ich nach Deutsch­land und ent­schied mich zu blei­ben, um die Hip­Hop Kul­tur mit den Men­schen hier zu tei­len. Ich unter­rich­te seit­her an ver­schie­de­nen Tanz­schu­len und bil­de dar­über hin­aus auch Hip­Hop-Tanz-Dozen­ten aus. Aktu­ell woh­ne ich in Köln und habe eine klei­ne Fami­lie.

Svenja Fröhlich

Dozentin für Kreativen Kindertanz

 

Ich bin in Kre­feld gebo­ren und freue mich nach mei­nem Stu­di­um nun wie­der den Weg in mei­ne alte Hei­mat zurück­ge­fun­den zu haben. Mei­ne Lei­den­schaft fürs Tan­zen ent­deck­te ich im Alter von 3 Jah­ren und habe mei­ne Tanz­schu­he seit­her nie wie­der abge­legt.

 

Wäh­rend mei­ner Schul­zeit und mei­nes Stu­di­ums dif­fe­ren­zier­ten sich die Tanz­rich­tun­gen von Bal­lett, über Hip­hop, Jazz­dance und Pila­tes bis hin zum Latin Fit wei­ter aus. Unter der Lei­tung von namen­haf­ten Trainer/innen durf­te ich mei­ne tän­ze­ri­schen Fähig­kei­ten wei­ter aus­bau­en und habe an zahl­rei­chen Showauf­trit­ten teil­ge­nom­men.

 

Mei­ne zwei­te Lei­den­schaft galt immer der Arbeit mit Kin­dern. Letzt­end­lich habe ich genau dies auch zu mei­nem Beruf gemacht und nun mit dem Refe­ren­da­ri­at mei­nen letz­ten Schritt auf dem Weg hin zur Grund­schul­leh­re­rin ange­tre­ten. Ich freue mich die­se Lei­den­schaf­ten zu ver­ei­nen und mei­ne Begeis­te­rung für Musik und Bewe­gung an euch wei­ter­zu­ge­ben.

Semi Golubovic

Breakdance-Trainer

 

Ich wur­de als Klein­kind oft zu Tanz­auf­trit­ten mei­ner Schwes­ter mit­ge­nom­men. Dort sah ich Break­dan­cer und war so fas­zi­niert, dass ich im Alter von 4 Jah­ren begann, zuhau­se alles aus­zu­pro­bie­ren und nach­zu­ma­chen, was ich bei den Gro­ßen sah.

 

In mei­ner gan­zen Kind­heit erhielt ich Unter­richt von nam­haf­ten Leh­rern und durf­te bei zahl­rei­chen Showauf­trit­ten mein Kön­nen zei­gen.

 

Es moti­viert mich sehr, dass ich nun mei­ner­seits Kin­der und Jugend­li­che mit mei­ner Begeis­te­rung für Break­dance anste­cken, sie trai­nie­ren und ihnen immer neue Tricks bei­brin­gen kann. Break­dance ist mei­ne Lei­den­schaft, ich trai­nie­re täg­lich und tau­sche mit vie­len Break­dan­cern mei­ne Erfah­run­gen aus.

Leon Egeler

Breakdance-Trainer

 

Ich wur­de in Kre­feld gebo­ren und habe im Alter von 8 Jah­ren mit dem Break­dance ange­fan­gen. Ent­stan­den ist mei­ne Moti­va­ti­on dazu damals durch ein You­tube-Video, das einen Break­dan­cer zeig­te, der den Power­mo­ve „Head­s­pin“ (das ist das Rotie­ren auf dem Kopf) vor­führ­te. Ich war so fas­zi­niert, dass ich direkt begann, es selbst zu erler­nen.

 

Mitt­ler­wei­le habe ich als Break­dan­cer an natio­na­len wie auch inter­na­tio­na­len Wett­be­wer­ben erfolg­reich teil­ge­nom­men: Bei Stadt­meis­ter­schaf­ten, Deut­schen Meis­ter­schaf­ten wie auch den Euro­pa- und Welt­meis­ter­schaf­ten habe ich mei­ne Fähig­kei­ten gezeigt. In 2012 und 2015 habe ich die deut­schen Meis­ter­schaf­ten gewon­nen. Außer­dem bin ich im Jahr 2016 Vize-Welt­meis­ter gewor­den.

 

Ich war 2013 Teil­neh­mer bei „Klein gegen groß“ in der ARD und durf­te mit mei­nen Break­dance-Per­for­man­ces in diver­sen Musik­vi­de­os mit­wir­ken. Es macht mir viel Spaß, Kin­der und Jugend­li­che zu trai­nie­ren und ich freue mich, als Trai­ner hier im Stu­dio 232 mein Kön­nen wei­ter­zu­ge­ben.

Annette Drzastwa

Yoga-Dozentin

 

Ich bin in Kre­feld gebo­ren und Mut­ter von drei Kin­dern. Für mei­ne zwei­jäh­ri­ge Yoga­aus­bil­dung habe ich mich zu einem Zeit­punkt ent­schie­den, als ich merk­te, dass ich im All­tag sehr gestresst war und nicht mehr zur Ruhe fand. Da ich ein akti­ver Mensch bin, such­te ich eine Mög­lich­keit über Bewe­gung wie­der bei mir selbst anzu­kom­men. So besuch­te ich einen Yoga­kurs. Dort stell­te ich fest, dass ich mit Yoga Mus­keln, Beweg­lich­keit und Stär­ke, aber auch ein bes­se­res Gefühl für mei­nen Kör­per auf­bau­en kann.

 

Aus die­ser posi­ti­ven Erfah­rung her­aus emp­fin­de ich sehr viel Freu­de beim Unter­rich­ten von Yoga. Ich möch­te dir die­se Mischung aus Bewe­gung und Ent­span­nung näher brin­gen und wün­sche mir, dass du mit der Zeit spürst, dass du durch Yoga ein bes­se­res Kör­per­ge­fühl, mehr Gelas­sen­heit und Aus­ge­gli­chen­heit in dei­nen All­tag brin­gen kannst.

Bettina Hecker

Yoga- und Pilates-Dozentin

 

Ich wur­de in Kre­feld gebo­ren und ich bin Mut­ter eines 13 jäh­ri­gen Soh­nes. Haupt­be­ruf­lich bin ich Medi­en­de­si­gne­rin und neben­be­ruf­lich Yoga- und Pila­tes-Dozen­tin. Außer­dem habe ich mich in der tra­di­tio­nel­len Thai­mas­sa­ge aus­bil­den las­sen. Als ich vor ca. 8 Jah­ren mei­ne ers­te Yoga­stun­de besucht habe, war mir schnell klar, dass Yoga aus mei­nem Leben nicht mehr weg­zu­den­ken ist.

 

Im Jahr 2012 habe ich eine drei­jäh­ri­ge Aus­bil­dung zur Yoga­leh­re­rin begon­nen und bin nun seit 2 Jah­ren begeis­ter­te Yoga-Dozen­tin. In mei­nen Kur­sen wer­de ich dir vor allem Spaß an der Bewe­gung ver­mit­teln. Ich wer­de dich spü­ren las­sen, welch schö­ne Aus­wir­kun­gen Bewe­gung und Atmung auf den Kör­per und die Psy­che haben kann. Es ist mir ein Bedürf­nis, dass es dir nach mei­nem Kurs gut geht und du dich gedehnt, gekräf­tigt und ent­spannt fühlst.